QIAGEN  hat eine Vereinbarung über den Erwerb einer strategischen Beteiligung an der Alacris Theranostics GmbH unterzeichnet. Das Berliner Startup-Unternehmen nutzt ModCellTM, um individualisierte Strategien zur Behandlung von Krebs auf Basis der genetischen Profile von Patienten zu entwickeln. Zudem hat QIAGEN eine Vereinbarung über den Erwerb exklusiver Optionen auf alle Biomarker unterzeichnet, die durch Alacris entdeckt werden. Mit der Vereinbarung kombinieren beide Partner ihre jeweiligen Stärken. QIAGEN bringt seine weltweit führende Position bei der Entwicklung molekularer Tests für die personalisierte Medizin sowie die pharmazeutische Forschung in die Kollaboration ein. Alacris verfügt hingegen über Expertise auf dem Gebiet der Genomanalyse sowie über den Zugang zu einer Vielzahl qualifizierter klinischer Proben.

„Wir freuen uns sehr über diese Zusammenarbeit. Mit QIAGEN haben wir nicht nur einen finanziell starken Investor, sondern auch einen führenden Anbieter in der personalisierten Medizin als Partner gewonnen”, sagte Prof. Dr. Hans Lehrach, einer der Gründer der Alacris Theranostics GmbH und Direktor am Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik. „QIAGEN verfügt über reichhaltige Erfahrung und Wissen in der Vermarktung innovativer Technologien für die Life-Science-Forschung. Dies wird uns dabei helfen, diesen neuartigen Ansatz zur Behandlung von Krankheiten wie Krebs zukünftig zu vermarkten.”

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier: Press release Qiagen

 

Qiagen